Der Kaminkehrer: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Kaminkehrerinnung Niederbayern

Ihr Partner im vorbeugenden Brandschutz und in Energiefragen

Brandschutztechniker

Personenzertifizierter Brandschutztechniker

tuev0010.jpg

[1]Brandschutztechniker (ZIV)


Nachdem der Pilotlehrgang nun abgeschlossen ist wird in Kürze für alle Berufsangehörigen dieser Fortbildungslehrgang angeboten werden können.
 

Teilnehmerkreis  
Meister und leitende Gesellen des Schornsteinfeger-/Kaminkehrerhandwerks
 
Ihr Nutzen
Das Schornsteinfegerhandwerk ist in vielen Bereichen in den Brandschutz eingebunden. Das zeigt die Auflistung von Aufgaben, wie sie zzt. im Schornsteinfegergesetz aufgelistet sind.
Im Zuge der Liberalisierung und Entbürokratisierung überträgt der Staat öffentliche Aufgaben an fachkundige Personen bzw. überlässt es der Eigenverantwortung der Bürger, für den Personen- und Sachschutz selbsttätig Sorge zu tragen.

Die Schulungsmaßnahme ist geeignet, Schornsteinfeger zum Brandschutztechniker für folgende Aufgaben zu qualifizieren:
- Bemühungen um die Brandschau im Sinne der Brandschutzgesetze der Länder
- Akzeptanz als Sachkundiger im Rahmen der Baubestimmungen
- Mitarbeit bei Brandschutzkonzepten für Wohnbebauung
- Bundesweite Aktionen zur Akzeptanz und Verbreitung von Heimrauchmeldern in verschie­denen Arbeitskreisen
- Aufklärung über den vorbeugenden Brandschutz des Schornsteinfegerhandwerks
- Brandschutzerziehung von Kindern und Jugendlichen

Insbesondere sollte die Qualifizierungsmaßnahme zur selbständigen Durchführung einer Brand­schau / Gefahrenverhütungsschau für kleine und mittelgroße Objekte befähigen.
 

Inhalte
Die Ausbildung umfasst weiterhin alle Inhalte der "Richtlinie zu Bestellung, Aufgaben, Qualifika­tion und Ausbildung von Brandschutzbeauftragten" (Richtlinie 12/09-01 der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. -vfdb-), sowie der berufsgenossenschaftlichen Information BGI 560 ?Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz".
Die Kenntnisse werden durch eine Prüfung gemäß Rahmen-Prüfungsordnung der vfdb nachge­wiesen.
Die Ausbildung beinhaltet die wesentlichen Kriterien der Confederation of Fire Protection Associations Europe (CFPA-Europe).
 

Dauer
240 Unterrichtsstunden an einer Bildungsstätte des Schornsteinfeger-/Kaminkehrerhandwerks
 

Abschluss
Prüfung (schriftlich, mündlich und Projektarbeit)
 

Zertifizierung
Bei Erfüllen der Zugangsvoraussetzungen und nach Bestehen der abschließenden Prüfung berechtigt diese Qualifikation den Teilnehmer, das TÜV SÜD-Prüfzeichen zu nutzen.

Weitere Informationen zur Zertifizierung gibt es bei Uwe Laubner, [2]TÜV SÜD Akademie GmbH,  
Telefonnummer: 089 / 5791- 2311,

E-Mail: akd.zert@tuev-sued.de
oder im
Internet unter: www.tuev-sued.de/akademie

sowie bei den berufseigenen Bildungsstätten unseres Handwerks.
 
__________________________________________________
 
[1] Ein Brandschutztechniker ist eine schriftlich beauftragte und speziell ausgebildete Person, die in den Unternehmen den betrieblichen Brandschutz wahrnimmt. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt dabei beim vorbeugenden Brandschutz.
Durch die Neuregelungen im Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), hier im besonderen die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und die damit verbundene Umsetzung der Berufsgenossenschaftlichen Regelungen (BGR) in Bezug auf den vorbeugenden Brandschutz in Betrieben, können diese Unternehmerpflichten/Aufgaben, durch Bestellung eines eigens ausgebildeten Mitarbeiters oder auch durch einen extern bestellten Brandschutztechnikers erfüllt werden.
Von der Feuerversicherung des Unternehmens kann die Bestellung einer geeigneten Person bei der Festsetzung der Höhe der Prämie berücksichtigt werden
 
[2] Die TÜV SÜD Akademie GmbH ist in Deutschland und Europa Aus- und Weiterbildungspart­ner für Industrie, Handel, Gewerbe und Privatpersonen. Mit einem aktuellen Themenangebot aus den Bereichen Management, Gesundheit und Technik begleiten kompetente Trainer in die Arbeitswelt von morgen.
TÜV SÜD ist ein international führender Dienstleistungskonzern in den Strategischen Geschäfts­feldern INDUSTRIE, MOBILITÄT und MENSCH. Mit mehr als 11.000 Mitarbeitern sind siean über 600 Standorten präsent. Als Prozesspartner sorgen die Spezialistenteams für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how.

tuev002.jpg



 






Bundesland: Bayern
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Suchen nach Nachname
oder

qmum
nik
ostbayern
ostbayern

he


he